RW Tettens wurde Schiedsrichter-Kreissieger | SNOA - das Fußballportal
Start  >  RW Tettens wurde Schiedsrichter-Kreissieger
 
 
18.01.2016, 12:11 Uhr

RW Tettens wurde Schiedsrichter-Kreissieger

RW Tettens wurde Schiedsrichter-Kreissieger  - snoa.de
(v.l.) Heinz Lange, Florian Hammers, Tobias Weyerts, Rolf Bäuerle, Günter Neumann, Lothar Weiß (Fußball-Spartenleiter) und Giuliano Cruciani (1.Vors. RW Tettens) bei der Übergabe der Urkunde und den Präsenten | © Dieter Engel

Groß war die Freude bei den Schiedsrichtern und den Vereinsverantwortlichen des Rot Weiß Tettens, die im Rahmen der DFB-Aktion „Fleißige Schiedsrichter“ Kreissieger geworden sind und in einer Feierstunde für ihr Engagement während der Saison 2014/2015 geehrt wurden.

In seiner Begrüßung machte der  Vorsitzende des NFV-Kreis Friesland, Heinz Lange,  deutlich, wie schwer es für die kleinen ländlichen Vereine ist, Sportkameraden für das Amt des Schiedsrichters zu begeistern. Gerade deshalb hat der DFB die Aktion „Fleißige Schiedsrichter“ vor vier Jahren ins Leben gerufen.

Nach einem besonderen Berechnungsschlüssel haben daher auch kleinere Vereine, die ihr Schiedsrichtersoll erfüllt haben, die Chance, solch eine tolle Auszeichnung zu erhalten. „Schaut man sich den Bestand an Schiedsrichtern in anderen Fußballkreisen an, so sind wir in Friesland gut aufgestellt. Wir haben gute Strukturen und die Zusammenarbeit mit den Vereinen könnte nicht besser sein.“, stellte Heinz Lange fest.

Auch der Schiedsrichterausschussvorsitzende Günter Neumann ist von dem Engagement der Rot Weißen angetan. „Der Rot Weiß Tettens hat zwar nur drei aktive Schiedsrichter in ihren Reihen, erfüllt jedoch damit das vorgeschriebene Soll. Für die weitere Motivation ist es sehr wichtig, dass nicht nur Großvereine, die auch finanziell ganz anders aufgestellt sind, solch eine Auszeichnung erhalten.“, freute sich Günter Neumann mit dem anwesenden  1. Vorsitzenden Giuliano Cruciani des RW Tettens.

Es gehöre viel Verantwortung zu diesem Ehrenamt. Schiedsrichter sein ist nicht mehr nur ein Spiel an - und abzupfeifen. Gemeinsame Veranstaltungen, Fortbildungen und Seminare machen es möglich, auch in höheren Ligen zu Pfeifen oder an einem Auslandsaustausch teilzunehmen. Im Vordergrund steht aber immer noch der Spaß. Fußball, die schönste Nebensache der Welt, ist immer noch ein Freizeitvergnügen. So sollten Trainer, Spieler, Schiedsrichter und Zuschauer respektvoll miteinander umgehen.      

Mit Forian Hammers (32 Spiele / 2 Hallenturniere), Rolf Bäuerle (30 Spiele) und Tobias Weyerts (8 Spiele) hatten die Tettenser Schiedsrichter maßgeblichen Anteil daran, dass der Spielbetrieb im Fußballkreis aufrecht erhalten blieb. Tobias Weyerts, der im März das Amt des Schiedsrichter-Obmannes im Verein übernommen hat, plant für die Zukunft  Reaktivierungen von Schiedsrichtern, um für Nachhaltigkeit zu sorgen. 

Als Dank für die herausragenden Leistungen überreichten Heinz Lange und Günter Neumann dem neuen Schiedsrichter-Kreissieger im Namen des  Niedersächsischen Fußballverband (NFV) eine Urkunde, T-Shirts und Handtücher, sowie 10 Fußbälle für den Verein.

Dieter Engel
Pressewart

Autor: Redaktion
Artikel empfehlen
0 Kommentare
Kommentare werden geladen...
Dein Name *
Dein Kommentar *
##name####date##
##short_text##