Cup der LzO 2016 beginnt mit der Vorrunde | SNOA - das Fußballportal
Start  >  Cup der LzO 2016 beginnt mit der Vorrunde
 
 
16.01.2016, 07:16 Uhr

Cup der LzO 2016 beginnt mit der Vorrunde

Cup der LzO 2016 beginnt mit der Vorrunde - snoa.de

Am Samstag findet die Vorrunde der Oldenburger Stadtmeisterschaften im Hallenfußball, der Cup der Landessparkasse, in der kleinen EWE-Arena statt. Ab 11.30 Uhr kicken 12 Teams in drei Gruppen, um sechs Tickets für die Endrunde am Sonntag und zwei davon scheinen bereits vergeben zu sein.  

Oberligist VfL Oldenburg muss erstmals, zumindest seid die Meisterschaften in der kleinen EWE-Arena gespielt werden, durch die Vorrunde und ist Megafavorit auf den Gruppensieg. Ebenso Landesligist Türkischer SV, der es 2015 ebenso überraschend wie die Grünen nicht unter die ersten vier Teams schaffte.

Beide Teams sind in der Halle zu stark, um auch nur einen Gedanken daran zu verschwenden das man nicht bei der Endrunde am Sonntag dabei ist. Der Türkische SV gilt nach den Turniersiegen in Delmenhorst und beim VfL Oldenburg sogar als Favorit auf den diesjährigen Titel, hat sich richtig gut verstärkt und spielt einen richtig geilen Hallenfußball. Aber so weit sind wir ja noch nicht, erst mal gilt die Vorrunde.   

Hinter den beiden Topfavoriten wird es spannend. TuS Bloherfelde, FC Medya, Post SV und Tura 76 kämpfen in der Gruppe mit VfL Oldenburg um das zweite Ticket.  In der zweiten Gruppe, wo der TSV der große Favorit ist, scheint es auf einen Zweikampf zwischen den 1.FC Ohmstede und SV Ofenerdiek hinaus zulaufen. Der Krusenbuscher SV und SV Victoria sind hier klare Außenseiter.

In der dritten Gruppe ist Bezirksligist Schwarz-Weiß der Favorit auf den Gruppensieg, dahinter der TuS Eversten. Während FC Wittsfeld und Polizei SV sich ihre Chancen ausrechnen, hat der SV Neuenwege wohl keinerlei Mitspracherecht.

Die Spielpläne im Überblick

Gruppe Prull Druck - ab 11.30 Uhr
VfL Oldenburg - TuS Bloherfelde
FC Medya – Tura 76
Post SV – VfL Oldenburg
TuS Bloherfelde – FC Medya
Tura 76 – Post SV
FC Medya – VfL Oldenburg
Tura 76 – TuS Bloherfelde
Post SV – FC Medya
VfL Oldenburg – Tura 76
TuS Bloherfelde  - Post SV

Gruppe LzO – ab 14.15 Uhr
Türkischer SV – 1.FC Ohmstede
SV Ofenerdiek – SV Victoria
Krusenbuscher SV – Türkischer SV
1.FC Ohmstede – SV Ofenerdiek
SV Victoria – Krusenbuscher SV
SV Ofenerdiek – Türkischer SV
SV Victoria – 1.FC Ohmstede
Krusenbuscher SV – SV Ofenerdiek
Türkischer SV – SV Victoria
1.FC Ohmstede - Krusenbuscher SV

Gruppe GSG – ab 17 Uhr
Schwarz-Weiß – TuS Eversten
FC Wittsfeld – Polizei SV
SV Neuenwege - Schwarz-Weiß
TuS Eversten – FC Wittsfeld
Polizei SV – SV Neuenwege
FC Wittsfeld – Schwarz-Weiß
Polizei SV – TuS Eversten
SV Neuenwege – FC Wittsfeld
Schwarz-Weiß – Polizei SV
TuS Eversten – SV Neuenwege

Damit schon mal sehen kann ,wer wo reinrutsch, hier die Gruppen der Endrunde am Sonntag mit den bereist qualifizierten Teams vom Titelverteidiger VfB Oldenburg, BW Bümmerstede, GVO Oldenburg und SV Eintracht.

Endrunde Gruppe LzO: VfB Oldenburg, GVO Oldenburg, 1. Gruppe Prull Druck, 1.Gruppe GSG, 2.Gruppe LzO

Endrunde Gruppe GSG: SV Eintracht, BW Bümmerstede, 1.Gruppe LzO, 2. Gruppe Prull Druck, 2. Gruppe GSG

Die Endrunde am Sonntag, beginnt um 13.30 Uhr. Am Vormittag spielen die Damen die Satdtmeisterchaft um den GSG Cup aus. Ab 8.50 Uhr im Modus Jeder gegen Jeden. Mit dabei: Titelverteidiger BW Bümmerstede, Post SV, Schwarz-Weiß, 1.FC Ohmstede, GVO Oldenburg, Polizei SV und SV Eintracht.

Autor: Redaktion
Artikel empfehlen
0 Kommentare
Kommentare werden geladen...
Dein Name *
Dein Kommentar *
##name####date##
##short_text##