VfB II schnappt Wiefelstede den Rosier-Cup weg | SNOA - das Fußballportal
Start  >  VfB II schnappt Wiefelstede den Rosier-Cup weg
 
 
18.12.2015, 22:45 Uhr

VfB II schnappt Wiefelstede den Rosier-Cup weg

VfB II schnappt Wiefelstede den Rosier-Cup weg - snoa.de

Der VfB Oldenburg II hat am Freitagabend den Rosier-Cup in Wiefelstede gewonnen. Nach einem 3:1-Auftaktsieg gegen den VfL Wildeshausen, der völlig überraschend punktlos blieb, hieß es 3:3 gegen Titelverteidiger VfL Oldenburg, 3:1 gegen Obenstrohe und 6:1 gegen den FC Rastede ehe es zum finalen Spiel gegen den ebenso stark aufspielenden SVE Wiefelstede kam.

Wie die Oldenburger hatten auch die Gastgeber 10 Punkte gesammelt und gingen im „Endspiel“ auch mit 1:0 in Führung. Dass man dann die dicke Chance zum 2:0 liegen ließ rächte sich. Binnen 60 Sekunden drehten Ibo Temin und Ozhan Dalan das Spiel und sicherten damit den Turniersieg. Die Eintracht wurde am Ende Dritter, da der VfL Oldenburg mit einem 1:0-Sieg gegen Obenstrohe noch vorbeizog.

Bester Torwart: Sebastian Pundsack (VfL Wildeshausen)
Bester Torschütze: Ozhan Dalan & Ibo Temin je 5 Treffer (beide VfB Oldenburg II)

Die Siegermannschaft vom VfB Oldenburg II spielte mit Christian Gropius, Mert Yaman, Ahmed Hassoun, Ozhan Dalan, Ibo Temin, Burak Odabasi, Lasse Otremba und Christian Thölking

Stimmen zum Rpsier-Cup

„Wir sind hier hergefahren um Spaß zu haben und das möglichst Verletzungsfrei. Leider hat  sich Burak Odabasi dann am Knöchel verletzt und wir hoffen, dass es nichts Schlimmeres ist.  Aber im Großen und Ganzen war es ein schönes und gut besetztes Turnier, fußballerisch richtig stark und das wir den 1. Platz gemacht haben freut mich natürlich“, sagte VfB-Trainer Servet Zeyrek.

SVE-Trainer Ralf Brumund: „Das war heute ein hochklassiges, super faires Turnier mit tollen Schiedsrichtern und Zuschauern -  hat richtig Spaß gemacht.  Wir haben auch richtig guten Fußball gespielt und hatten die Chance gegen den VfB das Turnier zu gewinnen, wo wir das 2:0 machen müssen und am Ende doch verlieren. Aber so ist das auch ok, als Gastgeber wird man halt nicht Erster.“

Alle Ergebnisse
VfB Oldenburg II – VfL Wildeshausen 3:1
VfL Oldenburg – FC Rastede 3:2
TuS Obenstrohe – SVE Wiefelstede 1:4
VfB Oldenburg II – VfL Oldenburg 3:3
VfL Wildeshausen – TuS Obenstrohe 2:3
FC Rastede – SVE Wiefelstede 0:3
TuS Obenstrohe – VfB Oldenburg II  1:3
VfL Wildeshausen – FC Rastede 0:1
SVE Wiefelstede – VfL Oldenburg 2:2
VfB Oldenburg II – FC Rastede 6:1
SVE Wiefelstede – VfL Wildeshausen 3:1
VfL Oldenburg – TuS Obenstrphe 1:0
SVE Wiefelstede – VfB Oldenburg II 1:2
VfL Wildeshausen – VfL Oldenburg 0:1
FC Rastede – TuS Obenstrohe 2:1

Abschlusstabelle

VfB Oldenburg II 17:7 Tore / 13 Punkte
VfL Oldenburg 10:7 / 11
SVE Wiefelstede FC Rastede 13:6 / 10
FC Rastede 6:13 / 6
TuS Obenstrohe 6:12 / 3
VfL Wildeshausen 4:11 / 0

Autor: Redaktion
Artikel empfehlen
0 Kommentare
Kommentare werden geladen...
Dein Name *
Dein Kommentar *
##name####date##
##short_text##