Überraschung im Oldenburger Stadtderby. Der TuS Eversten hat BW Bümmerstede am Sonntag aus dem Bezirkspokal gekickt, siegte vor rund 100 Zuschauern mit 10:9 im Elfmeterschießen. Dabei hieß es nach den ersten 45 Minuten noch 0:2. Der Fusionsligist spielte zwar stark auf, nutzte aber seine Chancen nicht. Bümmerstede zeigte sich da effektiver – zwei Chancen, zwei Tore.

Zunächst landete ein Kopfball von Nico Reiners abgefälscht im Winkel (19.) und in der 30. Spielminute erhöhte der just eingewechselte Jonas Möller, der den Ball nach einer Ecke per Kopf unhaltbar in den Knick schickte.  Sekunden zuvor Glück für BWB, dass der Schlussmann bei einer Notbremse nur gelb sah.

Kam, sah und traf: Jonas Möller erzielt das 0:2 für BW Bümmerstede.

Die Reckemeier-Elf gab sich nicht geschlagen, fightete sich in den zweiten 45 Minuten durch einen Treffer von Christoph Knoop und einem Eigentor der Blau-Weißen ins Elfmeterschießen und hier zeigten sich die Gastgeber am Ende treffsicherer als der Bezirksligist.

Im Elfmeterschießen endete auch das Ammerländer Derby zwischen TuS Lehmden und FC Rastede. Und auch hier setzte sich der Fusionsligist durch – mit 6:5. In der regulären Spielzeit brachte Tobias Büsing die Löwen per Doppelpack in Führung (19./25.), doch der TuS glich noch vor der Pause aus. Sergej Müller verkürzte auf 1:2 (31.), Achim Beeken traf nur drei Minuten später zum 2:2. Kurios: Ausgerechnet der Ex-Rasteder Cornelius Schmidt avancierte mit einem gehaltenen Elfmeter zum Matchwinner und das in seinem ersten Pflichtspiel für den TuS.

Auch der VfR Wardenburg überraschte mit einem 3:2-Sieg gegen den Bezirksligisten SV Eintracht Oldenburg. Matchwinner war Tim Conring, der in der 80. Spielminute den Siegtreffer erzielte. Zuvor ging der VfR zweimal in Führung (Vogelsang, 11./Conring 27.), doch beide Male hatten die Oldenburger die passende Antwort. Hendrik Wiemken glich per Elfer zum 1:1 (21.) aus, Darian Kruse zum 2:2 (55.).  Bitter für den SVE: Joshua Freese verletzte sich bei der Szene die zum  Elfmeterpfiff führte so stark, dass er ins Krankenhaus und die Partie für knapp über eine halbe Stunde unterbrochen werden musste.

Klare Sache dagegen in der Wesermarsch und in Wilhelmshaven. Der 1.FC Nordenham verliert das Derby gegen den TSV Abbehausen mit 0:3, WSC Frisia unterliegt dem TuS Obenstrohe mit 1:5. Die weiteren Ergebnisse:

SV Gödens – SV Wilhelmshaven 0:1
VfL Wildeshausen – SV Baris 7:0
VfL Stenum – SV Tur Abdin 3:2

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here