Der SSV Jeddeloh hat seinen ersten Sieg in der 4. Liga eingespielt, gewinnt am Samstag vor 633 Zuschauern in der 53acht-Arena mit 4:1 gegen Eutin 08.

Das 2. Heimspiel der Ammerländer war keine 200 Sekunden alt, da stand es auch schon 1:0. Kevin Samide hatte den SSV nach toller Vorarbeit von Nils Laabs in Führung gebracht. Die Gäste ließen sich davon nicht einschüchtern und hatten gute Chancen zum Ausgleich, die oftmals aus Fehlern der Jeddeloher Defensive resultierten. Das Eutin das nicht nutzte, rächte sich unmittelbar vor dem Pausenpfiff. Nach Foul an Samide, erhöhte Florian Stütz per Elfmeter auf 2:0.

In Durchgang zwei kann Benjamin Petrick dann verkürzen (69.), doch Nils Laabs (76.) und der für Laabs in der 80. Spielminute eingewechselte Mario Fredehorst (84.) machen alles klar.  Mit vier Punkten platziert sich der Aufsteiger vorerst auf Platz 7.

Das nächste Pflichtspiel steht bereits am Mittwoch, 16. August an. Im Krombacher NFV-Pokal empfängt der SSV den 1.FC Germania Egestrof-Langreder. Anstoss in der 53acht-Arena ist m 19.30 Uhr. Am Sonntag drauf ist man dann bei der Bundesligareserve vom Hamburger SV zu Gast. Anstoss ist um 13 Uhr.

SSV Jeddeloh: Christian Meyer – Keven Oltmer, Florian Stütz, Shaun Minns, Kevin Samide (85. Aaron Thalmann), Peer-Bent Wegener, Anton Stach (86. Malte Müller), Nils Laabs (80. Mario Fredehorst), Dennis Engel, Marcel Gottschling, Luka Tomas

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here