Der VfL Oldenburg III hat sich von den Ergebnissen am Freitag nicht unter Druck setzten lassen und mit einem 3:1-Sieg gegen die SG Neustadt/Oldenbrok/Ovelgönne direkt Sieg Nummer 2 folgen lassen.

Matchwinner war Kevin Felsen, der die Oldenburger nach nur 7 Minuten in Führung brachte und nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch Paul Hemken (32.) auch das 2:1 (58.) erzielte. In einer spannenden Schlussphase sorgte ein Eigentor (89.) für die Entscheidung.

Tore satt in Ohmstede. Der FCO II gewann sein Heimspiel gegen den FC Viktoria Scheps überraschend deutlich mit 5:2. Thilo Fröhlich leitete das Schützenfest mit einem frühen Doppelpack (3./9.) ein. Dietrich Schremser fand in der 28.Spielminute zwar die passende Antwort, doch der überragende Daniel Dost erhöht noch vor dem Pausenpfiff auf 3:1 und macht in Durchgang zwei mit zwei Toren (66./82.) alles klar. Schremser erzielte mit seiner zweiten Bude den Endstand.

Damit bleib es im Tabellenkeller, der sich bei einem Abstand von lediglich vier Punkten über 9 Plätze streckt, richtig eng. Schlusslicht bleibt Post SV, der punkgleich mit SVE Wiefelstede II (beide 5) ist.  An der Tabellenspitze hat FC Rastede II (19) vier Punkte Vorsprung auf die SG Elmendorf/Gristede, die ein Spiel weniger absolviert hat und sechs auf den spielgleichen TV Metjendorf.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here