Dicke Überraschung im Stadion an der Alexanderstraße. Der bis dato Tabellenvorletzte VfL Oldenburg II führte Tabellenführer Schwarz-Weiß Oldenburg am Sonntag 7:1 vor und verpasste den Sandkrugern damit einen gehörigen Dämpfer im Aufstiegsrennen. Der 1.FC Ohmstede nutzte die Gunst der Stunde am Nachmittag, siegte mit 3:1 gegen FSV Westerstede und übernahm damit die Tabellenführung. Die Boelsen-Elf ist punktgleich mit Schwarz-Weiß, hat aber auch ein Spiel mehr ausgetragen als der Stadtrivale.

Mouhamed-Cherif-Dine Sanni (17.), Mats Janßen (20.) und zweimal Liban Abdisalam (29./38.) sorgten schon im ersten Durchgang für überraschend klare Verhältnisse im, vom Tabellenbild her, David-gegen-Goliath-Spiel. Mit dem schnellen 5:0 von Nico Scholz (49.), war die Entscheidung dann auch gefallen. Der Rest diente der der Ergebniskosmetik. Nach dem 6:0 von Ben Andert (77.) konnte Oliver Kleinhans noch den Ehrentreffer (79.) erzielen, ehe Scholz das Oldenburger Stadtduell mit seiner zweiten Bude (86.) abschloss.

Noch mehr Tore fielen in der Wesermarsch. Der 1.FC Nordenham siegte mit 6:3 gegen den TuS Büppel, der in der 71.Spielminute eine gelb/rote Karte kassierte. Marcus Baitis hatte die Friesländer in Führung gebracht (11.), aber Mustafa Seker (13.) und Suayb Gürbürz (38.) kippen das Spiel noch vor dem Pausenpfiff.  Nach dem 3:1 von Gürbürz (51.) und 4:1 von Kevin Pütz (61.) schien das Spiel gelaufen. Doch Büppel zeigte Moral. Jannik Onken (65./Elfmeter) und Renke Henniges (67.) verkürzten mit einem Doppelschlag und brachten damit wieder Spannung in die Partie.  Mit dem Platzverweis nur vier Minuten später, war die Aufholjagd aber schnell gestoppt und Nordenham ließ im Überzahlspiel nichts anbrennen.  Mustafa Seker (83.) und Suliman Ibrahim (90.+1) machen alles klar.



Die Sonntagspartie SG Wangerland/Tettens gegen ESV Wilhelmshaven ist ebenso ausgefallen wie die Samstagsspiele SV Ofenerdiek gegen SR Esenshamm und BV Bockhorn gegen STV Wilhelmshaven.

Bereits am Freitag verlor der TuS Lehmden das Verfolgerduell gegen TuS Eversten mit 0:2. Stephan Schönberg brachte die Oldenburger in Führung, ein Eigentor (80.) besiegelte die Niederlage der Ammerländer. Außerdem trennten sich VfL Bad Zwischenahn und SV Gödens 1:1. Timo Pilz (29.) knipste zum 0:1 für die Gäste, Alexander Zaher glich vier Minuten später aus und dabei blieb es dann.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here