Die SG Wangerland/Tettens und der ESV Wilhelmshaven sind noch mal mit einem blauen Auge davon gekommen. Dank eines falschen Textbausteins, wurde der Abzug von drei Punkten aufgehoben.

Beide Vereine erhielten im November 2017 einen Verwaltungsentscheid (Geldstrafe + Abzug von 3 Punkten) aufgrund eines Verstoßes gegen die NFV-Spielordnung (§ 28 Abs. 3 + 5) – beide hatten Spielabsagen nicht wie in der Spielordnung des Niedersächsischen Fußballverbandes (§ 28) vorgeschrieben zeitnah der Staffelleitung gemeldet.

Beide Vereine haben dann jeweils Rechtsmittel beim Sportgericht eingelegt. Das Sportgericht hat grundsätzlich die Richtigkeit der Bestrafung in beiden Fällen anerkannt. Allerdings wurde in beiden Verwaltungsentscheiden ein falscher Textbaustein im System DFBnet verwendet. In diesem falschen Textbaustein wurde nur die Geldstrafe angeführt als Bestrafung. Es hätte aber der richtige Textbaustein sein müssen, in dem den Vereinen die Bestrafung mit Geldstrafe und Abzug von drei Punkten mitgeteilt wird.

Aufgrund des geschilderten Umstandes, hat das Sportgericht in seinen beiden Urteilen die Bestrafung mit Geldstrafe bestehen lassen und den Abzug von drei Punkten aufgehoben.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here