Maik Nirwing erzielte am Dwaschweg das zwischenzeitliche 0:4.

Klare Sache am Dwaschweg. BW Bümmerstede hat sein Testspiel gegen den BV Cloppenburg am Samstag mit 0:7 (0:5) verloren. Knapp 100 Zuschauern bot sich in den ersten 45 Minuten eine einseitige Partie. Der überragende Benny Boungou eröffnete das Schützenfest mit einem lupenreinen Hattrick (12./20./21.). Sehenswert dabei das 0:3, als er den Ball vom rechten Strafraumeck in den rechten Winkel knallte – unhaltbar für BWB-Torhüter Nils Husemann, obwohl der schon am Pfosten stand.

Kaum zu halten: BVC-Angreifer Benny Boungou erzielte 4 Tore

Maik Nirwing legte dann aus 12 Metern das 0:4 (27.) nach, Kristian Westerveld  erhöhte nach einem zurück gespielten Freistoss auf 0:5 (29.). Die Oldenburger, die keine Torchance verbuchen konnten, waren damit gut bedient. Einmal wurde auf der Linie geklärt, zwei, drei weitere gute Chancen ließ der BVC liegen.  Im zweiten Durchgang wurde dann munter durchgewechselt., so kam es erst in der Schlussphase zu zwei weiteren Treffern. Der Ex-Oldenburger Faris Giebert erhöhte auf 0:6 (80.) und der überragende Benny Boungou schloss die Partie mit seinem vierten Treffer (82.)ab.

Nächstes Testspiel der Blau-Weißen: Am Dienstag (18. Juli) um 19.30 Uhr gegen den SV Tungeln.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here